Wie finde ich meine Trauminsel?

Sehr häufig wird diese Frage gestellt. Eine für jeden passende Antwort in Form eines Inselnamens gibt es darauf nicht und wird es auch nie geben. Wir wollen aber versuchen anhand einiger persönlicher Kriterien die Auswahl einzugrenzen. Diese Kriterien kannst nur Du selber bestimmen, denn jeder hat eine etwas andere Vorstellung von seinem Urlaub. Die folgenden Punkte halten wir für sinnvoll bei der Wahl der Insel. Wir geben zu, dass es sicherlich schwierig ist vor dem ersten Maledivenurlaub alle der nachfolgenden Punkte für sich beantworten zu können, aber es soll schließlich auch nur eine kleine Hilfe sein.

Auch gehen wir davon aus, dass Du dir im groben darüber klar bist was ein Urlaub auf den Malediven bedeutet, (=der sprichwörtliche goldene Käfig in unterschiedlichsten Variationen der nur durch Inselspringen und evtl. durch einen Male Besuch ein ausbrechen erlaubt). Auch solltet ihr bedenken das auf einigen Inseln das Baden kaum oder nur außerhalb des Hausriffes möglich ist. Das Gleiche gilt für diverse Wassersportarten. Als kleiner Hinweis: meist sind dies Inseln der etwas luxuriöseren Kategorien mit großem Pool, mehreren Restaurants, reichhaltigem Animationsangebot, täglicher Disco und ähnlichen Angeboten auf der Insel.

Von Jahr zu Jahr wird leider auch das Budget ein immer wichtigeres Thema bei der Wahl der Insel. Nach den grundsätzlichen Wünschen, was man in seinem Urlaub machen möchte, sollte dies auch noch einmal mit dem geplanten Budget abgeglichen werden.

Du solltest Dir also vorher darüber Gedanken machen, was Du eigentlich auf den Malediven machen willst und welches Budget Dir dafür inkl. der Nebenkosten zur Verfügung steht.

  • willst Du nur tauchen oder schnorcheln dann wähle eine fast kreisrunde Insel mit nahem Hausriff. ( z.B. Fesdu, Bathala, Ellaidhoo.......) Diese Inseln sind seltener am Außenriff anzutreffen, wenn dann meistens nur in den Kanälen. Für Schnorchler ist das Hausriff dann meist rundum leicht zu erreichen und liegt möglichst dicht an der Insel. Für Taucher sind außerdem gute Tauchplätze in der Nähe der Insel sehr wichtig.

  • willst Du nur baden oder andere Wassersportarten machen dann wähle evtl. eine Halbmond förmige Insel mit meist nur an einer Seite nahem Hausriff. ( z.B. Nakatshafushi, Maayafushi, Angaga, Machchafushi.......) Diese Inseln besitzen meist eine große Lagune die eine entsprechende Tiefe für alle Arten von Wassersport wie etwa Segeln, Surfen oder wenn angeboten Wasserski hat.

  • legst Du Wert auf sonstige sportl. Aktivitäten wie etwa Fitnessrooms, Tennis, Billard usw. dann solltest Du auf das Sportangebot der Insel achten. Eine Tauchbasis, Volleyball und Badminton bietet eigentlich jede Insel, die anderen Sportmöglichkeiten können sich sehr Unterscheiden. Oft bieten die etwas größeren und erst vor kurzer Zeit umgebauten Inseln am Außenriff wie etwa Paradise Island, Villa Sun Island, Ohluveli View, Ari Beach....... dieses an. Das Hausriff ist bei diesen Inseln meist über einen langen Steg zu erreichen oder es bestehen Bootstransfers dorthin. Es sei hinzu gesagt: einige Inseln sind absolut untypisch für die Malediven aber manche Leute mögen es eben doch.

  • willst Du deinen Kindern auch etwas bieten wird es schon schwieriger. Zu empfehlen sind hier die etwas größeren Inseln ab 250 Bungalows damit man die Chance hat auch andere Familien mit Kindern anzutreffen. (z.B. Meerufenfushi, Bandos, Kanifinolhu, Kuramathi, Kuredu.......) Es gibt auch Inseln die durch die flache Lagune bei Ebbe zu Fuß oder auch durch Stege zu ereichen (Digufinolhu/Veligandu Hura). Ein paar wenn auch wenige Möglichkeiten gibt es also immer das richtige für seine Ansprüche zu finden.

  • willst Du ein Splitting Insel/Safariboot sind die Angebote der Reiseveranstalter etwas dünner und meist nur auf bestimmten Inseln wie z.B. Kuredu zugeschnitten bzw. machen einen Zwischentransport während des Urlaubs nach Male nötig. (Zeitaufwand und Kosten einkalkulieren).

  • willst Du ausschließlich tauchen, und das dann auch noch in verschiedenen Atollen, dann bleibt eigentlich nur noch das Safari-Angebot der verschiedenen Tauchreiseveranstalter oder die vereinzelt auch bei den Großen wie TUI, Neckermann... angebotenen Safariboote übrig.

  • willst Du neben Schorcheln und Tauchen dich rundum verwöhnen lassen, bieten viele Inseln inzwischen ein umfangreiches Well&Spa Angebot. Meist sind dies Inseln die generell eine gehobene bis luxuriöse Kategorie bieten (z.B. Sonevafushi)

 

Wie schon geschrieben, dies ist nur eine kleine Gehhilfe für die ersten Schritte zur Auswahl einer Insel. Es gibt sicherlich auch Inseln, die eine gute Kombination all dieser oben angesprochenen Punkte bieten.